Edelmetallentwicklung

Der Goldkurs bewegte sich von Montag bis Freitag mit weiter leicht fallender Tendenz von 1.168,00 USD auf aktuell 1.159,00 USD. Der Euro tendierte diese Woche etwas fester wodurch sich der Goldpreis in Euro bis zum Wochenende auf rund 1.040,00 Euro verbilligte. Silber markiertemit 13,50 Euro einen neuen Tiefststand, ebenfalls in USD bei einem Kurs von $14,99 letzten Mittwoch, hat sich aber zum Wochenende wieder auf knapp 14,00 Euro bzw. $15,50 hochgearbeitet. Also auch in der abgelaufenen Woche gab es hier keine großen Bewegungen.

 

Griechenland

Die Griechenland-Krise entwickelt sich weiter zum Komödienstadl, hat das griechische Volk beim Referendum doch für ein mehrheitliches NEIN gestimmt, scheint es der griechischen Regierung dennoch völlig egal zu sein. Der an den Verhandlungstisch zurückgekehrte Regierungschef Tsipras macht jetzt offensichtlich sogar noch mehr Zugeständnisse als vor dem Referendum. Der Finanzminister Varoufakis hat überhaupt gleich das Handtuch geschmissen und das trotz gewonnenem Referendum. Es hätte wohl auch keiner mehr mit ihm verhandelt. Nun nach einem Wochenende der Marathonsitzung scheint mal wieder eine Lösung da zu sein und Griechenland soll wohl Reformen jetzt umsätzen um die Geldschleußen zu öffnen. Irgendwie ein Deja vu, hatten wir das nicht schon mehrere Male? Nun wir werden sehen, ob Athen auch Willens ist Gesetzänderungen durchzuführen und wenn ja, wie lange es zur nächsten "Wir-brauchen-jetzt-doch-noch-mehr-Geld-Krise" dauert.